Olé olé olé- Fußballfieber EM 16

Blogkatzen EM 16

Jetzt geht’s looos, jetzt geht’s looos! Freunde, die EM 16 ist in vollem Gange und wir natürlich auch schon voll im Fußballfieber so kurz vor dem ersten Deutschlandspiel am heutigen Abend! Zu diesem Anlass gibt es  heute, wie könnte es auch anders sein, einen themengerechten Beitrag ganz im Zeichen des Fußballs.

EM und Katzen– wie passt das zusammen und tangiert das die Vierbeiner überhaupt? Damit euch während der Europameisterschaft 2016 auch weiterhin zum Feiern zumute ist und auch eure Miezen unbeschadet durch diese nicht ganz feierfreie Zeit kommen, möchten wir euch hier ein paar allgemeine Tipps mit auf den Weg geben.

EM-Party Zuhause mit Freunden- der Klassiker

Wer kennt es nicht- Sommer, Sonne, das nächste Spiel der deutschen Fußballmannschaft steht vor der Tür und die besten Freunde fallen bei euch daheim ein zur Feierei. Längst sind aber nicht alle Katzenbesitzer- oder liebhaber- geschweige denn, kennen sich mit euren Fellnasen aus. Daher ist es zu empfehlen, diesen schon vor Beginn der heißen Phase einige Dinge mit auf den Weg zu geben: Wir bitten unsere Lieben dann immer, etwas Rücksicht zu nehmen, Knabbereien nicht auf dem Boden oder in Bodennähe herumstehen zu lassen, da diese den Puscheln so garnicht bekommen würden und man sich so den Gang zur Tierarztnotsprechstunde erspart. Auch bei Sensibelchen, welchen der Stress von vielen lauten Besuchern eventuell nicht ganz so gut bekommt, sollte im Vorhinein entweder klar sein, dass die Fangesellschaft den Lärmpegel entweder auf ein Normalniveau herunterschraubt oder man die Party dann doch lieber in die nächstgelegene Kneipe verlegt.

Feierei im Freien

Auch bei einer Feier in eurem eigenen Außenbereich oder beim Public Viewing ist Rücksichtnahme angesagt: Falls die Wahl auf ersteres fällt, dann sollte den Besuchern klar sein, dass auch das Grillfleisch für kleine Fellpfoten tabu ist. Und das kleine private Kickerturnier kann sicher auch fernab des Lieblingsliegeplatzes eurer Vierpfötler stattfinden. TV-Gerät oder Ghettoblaster dürfen dann auch auf Zimmerlautstärke gedreht werden- den Tieren zuliebe.

Hält man sich an wenige, einfache Tipps und beweist etwas Feingefühl, so steht einer tollen EM für Zweibeiner und Vierbeiner nichts mehr im Wege.

Blogkatzen EM Orakel

Clickern für echte Fußballkatzen zur EM 16

Natürlich möchte Miez auch während der sportreichen kommenden Wochen adäquat ausgelastet werden. Was läge da näher, als ein spannendes Clickertraining mit dem passenden Trick. Ein perfektes Posing für’s Orakel oder ein Ankickern mittels Pfötchen ist dabei garnicht so schwer. Idealerweise macht man das mit einem größeren Ball, den wir aber gerade nicht zur Hand hatten. In dem Fall kann auch mit einem kleinen Spielball geübt werden. Dieser Trick richtet sich allerdings bereits an Katzenhalter, die schon mit dem Training begonnen haben und nicht an völlige Einsteiger, da wir an dieser Stelle die Einführung in das Thema Clickern überspringen. Es gibt aber ganz tolle Anleitungen auf Youtube, wie beispielsweise jene von reingetigert. Schaut euch das gerne mal an. Für alle anderen geht es hier direkt zur Erklärung des Tricks, der auch für Katzen geeignet ist, die noch nicht lange üben, da der Schwierigkeitsgrad eher mäßig ist.

Clickertraining Trick Touch

Unser Kommando „Touch“ haben wir innerhalb weniger Sessions bereits einführen können. Ihr präsentiert dabei der Katze einen Gegenstand eurer Wahl und wartet auf die Interaktion mit der Pfote. Sobald die Katze den Gegenstand berührt, erfolgt ein Click und eine Belohnung. Dies wiederholt ihr bei jeder gewünschten Interaktion. Die Katze wird schon bald verstehen, dass sie die Belohnung immer für eine Berührung erhält. Sobald dies der Fall ist, könnt ihr zusätzlich noch ein Kommando eurer Wahl einführen- in unserem Fall „Touch“. Sollte eure Katze zunächst nicht mit der Pfote interagieren, belohnt ihr in kleineren Schritten– z. B. jeden Ansatz einer Bewegung hin zum Objekt. Zu jeder Trainingseinheit könnt ihr euch beispielsweise ca. 10 Leckerchen hernehmen und die Einheit auf wenige Minuten beschränken und dies mehrmals am Tag mit genügend Abstand dazwischen wiederholen. Dann werdet ihr schon bald auch einen tollen EM-Schnappschuss mit eurer Katze schießen können. Wie immer gilt: Habt Geduld, falls es nicht gleich funktioniert und bleibt ruhig im Umgang mit der Katze. Spaß ist immer das Wichtigste beim Training- und natürlich auch bei der EM ;).

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram

3

Ein Gedanke zu „Olé olé olé- Fußballfieber EM 16

  1. Pingback: Clickertraining mit Katze - Blogkatzen

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar von Dir. Gibt es Probleme dabei oder hast du sonst etwas auf dem Herzen? Kontaktiere uns gerne jederzeit via blogkatzen[ät]gmail.com. Vielen Dank :)