Cosma & Tigeria Leckerlies im Test

Blogkatzen Leckerli Test Tigeria

Unersättlich ist unsere Testfreude- und auch der Appetit der Jungs nach immer neuen Leckerlies. Daher bot es sich an, in letzter Zeit einmal mehr einige Leckerlies für euch durchzuprobieren.

Das Ergebnis möchten wir hier mit euch teilen. Unsere zwei Kandidaten hierfür in den vergangenen Wochen waren: Tigeria Sticklettis sowie Cosma snackies.

Tigeria Sticklettis

Starten würden wir gerne mit den Sticklettis von Tigeria. Das sind lange Streifen aus 100 % Fleisch bzw. Fisch. Es gibt sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wie Hühnchen, Ente und Thunfisch. Geliefert werden sie in einer Verpackung, die wiederverschließbar ist. Laut Hersteller sind sie luftgetrocknet und ohne Glycerin oder  Zusatz- und Lockstoffe.

Leckerli-Tigeria

Hier ein Blick in die Tüte. Darauf ist die Länge leider nicht so gut zu erkennen.

Die analytischen Bestandteile lauten wie folgt:

Rohprotein: 36.0 %, Rohfett: 1.9 %, Rohfaser: 1.0 %, Rohasche: 3.4 %, Feuchtigkeit: 29.7 %

Für uns ein definitives Plus, dass hier keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten sind und man die langen Streifen auch schön in kleinere Häppchen herunterbrechen kann, was beispielsweise für das Clickern toll ist. Dennoch sollten nicht mehr als 5 Streifen pro Tag und Katze gefüttert werden, empfiehlt der Hersteller, was allerdings bei der Aufteilung in Häppchen auch mehr als genug ist. Der Preis für die Leckerchen ist mit 2,19 € pro 100 g unserer Meinung nach mehr als im Rahmen.

tigeria Leckerlies

Praxistest:

Was sagt aber nun der Blogkater-Check: Wie immer ist die Meinung zwiegespalten. Simba ist wie gewöhnlich ein Fan, wie von so ziemlich allem, was fressbar ist ;). Unser kleiner Mäkelprinz dagegen bleibt lieber bei den ganz ungesunden Alternativen und beim Clickertraining braucht man hiermit schonmal garnicht anfangen. Nur, wenn nichts Besseres zur Pfote ist, wird das aus Mangel an Alternativen eventuell einmal angerührt.

Unser Fazit: Wir kaufen die Leckerlies weiter gerne für Simba, da sie gesund sind dank 100 % Fleischanteil, ohne lästige Zusatzstoffe und im Probierpaket derzeit sogar noch günstiger (1,73 € pro 100 g). In diesem gibt es aktuell für 2,59 € bei Zooplus 3 Pakete zum testen. Wir finden, das lohnt.

Cosma snackies

Kommen wir nun zu Kandidat Nr. 2: Cosma snackies. Hier übertreibt man wohl nicht, wenn man behauptet, hier den König unter den Leckerchen für die Katzenwelt gefunden zu haben, denen ihr Ruf unter Katzenbesitzern oftmals schon vorauseilt- und die Königsklasse hat auch ihren Preis ;). Aber von vorne: Cosma snackies, das sind gefriergetrocknete Katzensnacks aus 100 % Fleisch bzw. Fisch, laut Hersteller ohne Zusatz von Konservierungs-, Farb- oder Lockstoffen, geliefert in einer Art Frischhaltedose. Die Standardgeschmacksrichtungen sind Hühnchen, Ente, Rind und Thunfisch.

Cosma snackies

Hier die analytischen Bestandteile für euch:

Rohprotein: 79.0 %, Rohfett:  5.0 %, Rohasche: 1.0 %, Feuchtigkeit: 5.0 %

Wie man sieht, weicht dies deutlich ab von Tigeria. Wenn ihr mehr hierüber wissen möchtet, werde ich gerne einen separaten Artikel hierzu verfassen, doch darum soll es hier jetzt nicht gehen.

Fahren wir also fort mit der Bewertungen. Die Darreichungsform sind kleine Häppchen in unterschiedlichen Größen. 3-4 Häppchen täglich sind genug, meint der Hersteller. Zum Zerteilen sind diese nicht geeignet, da sie sich sonst in Kleinstbestandteile auflösen und eine kleine Sauerei fabrizieren. Und nun kommt das Saftigste an den Leckerlies: der Preis. Mit 15,35 € / 100g sind diese wirklich in der oberen Preisklasse angesiedelt, wie bereits anfangs erwähnt. Ob dies noch gerechtfertigt ist für einen Katzensnack, muss jeder selbst entscheiden.

cosma snackies simba

Nun aber zu unserem Urteil nach dem Praxistest: Wie zu erwarten kommen die Leckerlies wirklich sehr gut bei unseren beiden Jungs an und sind auch bei unserem skeptischen Zorro beliebt. Bei uns kommen sie aber nur zu besonderen Gelegenheiten als Spezialbelohnung zum Einsatz und nicht zum täglichen Gebrauch beim Training o. ä., da sie uns ehrlicherweise hierfür einfach zu teuer sind. Aber dies muss wie gesagt jeder für sich entscheiden. Wir persönlich investieren gerne etwas für unsere Katzen und Dosenöffnerin  Diana ist die Letzte, die für die Katerchen nicht das Beste möchte und erwirbt, aber hier ist für uns persönlich die Grenze erreicht. Aber gelegentlich sind die Leckerlies wie gesagt eine tolle Belohnungsmöglichkeit. Wir haben übrigens bislang nur den Geschmack Huhn ausprobiert.

Wer das auch tun möchte oder sich das Ganze näher ansehen will, ist bei Zooplus gut aufgehoben. Im Probierpaket sind die Cosma Snackies übrigens auch hier mal wieder günstiger (10,89 € / 100g).

Nun wünschen wir auch euch viel Spaß beim ausprobieren.

Hinweis: Der Artikel enthält Affiliate Links. Was ist das? Hier ist die Erklärung.

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram

1
Teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestEmail to someone

4 Gedanken zu „Cosma & Tigeria Leckerlies im Test

  1. Lea

    Toller Beitrag
    Meine beiden Jungs sind auch total wild auf die Cosma Snackies & Tigeria
    Lieber bezahl ich etwas mehr und hab dafür hochwertige gesunde Leckerli für die beiden.
    Dein kleiner Mäkelprinz weiß eben was gut ist und schlägt nur bei der Königsklasse (passend zu seinen Spitznamen) zu

    0
    Antworten
    1. Diana Beitragsautor

      Danke, liebe Lea :).
      Ja, das sehe ich auch so- man muss schon was investieren um dann auch die entsprechende Qualität zu erhalten. Und Cosmas sind ja auch ab und an im Angebot ;). Und zwischendrin gibt’s halt Tigeria und co ;).
      Der weiss wirklich nur zu gut was er will – von allem nur das Beste :D. Unglaublich diese Kater manchmal :D.

      0
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar von Dir. Gibt es Probleme dabei oder hast du sonst etwas auf dem Herzen? Kontaktiere uns gerne jederzeit via blogkatzen[ät]gmail.com. Vielen Dank :)