Über uns

Blogkatzen-Zorro-Simba-Über-uns2

Alle Neugierigen unter euch erfahren hier nun endlich, wer sich hinter dem Katzenblog blogkatzen.de verbirgt. Hier nun also mehr über uns Blogkatzen:

Die Blogkatzen

Blogkatzen Zorro und Simba gemeinsam

Die Blogkatzen– das sind Kater Simba und Zorro und gezwungenermaßen auch das leidige Personal, welches freundlicherweise zur Untermiete im Katzenhaushalt wohnen darf. Dazu gehört Diana, die hier diese Zeilen tippen darf im Auftrag der Jungs. Es wird aber auch noch ein weiteres zweibeiniges Mitglied im Haushalt der Fellnasen geduldet, welches die Männerquote noch ein wenig in Höhe treibt. Wobei männlich bei den Katerchen Auslegungssache ist, nachdem sie zur Wahrung des Hausfriedens bereits den Gang zum Tierarzt zur Entmannung hinter sich haben- Frauchen sei dank. Nun aber genug der Vorrede, jetzt geht’s endlich los mit der Vorstellrunde.

Blogkatze Simba

Blogkatzen-Simba1kleiner

Platz da, hier kommt Simba. Wie würden seine Freunde ihn wohl beschreiben? Die Attribute genügsam, plüschig (wir sagen hier plüschig, nicht dick!) und verfressen würden mit Sicherheit genannt werden. Schwer zu bestimmen ist auch der bunte Rassemix- sicher ist nur, dass sein Vater ein Perserkater und seine Mutter vermutlich eine Maine Coon-Katze war, aber Uroma oder Opa könnten sicherlich auch Ragdoll oder Birma gewesen sein- man weiß es nicht. In jedem Fall ist er Zorros Quasi-Halbbruder: gleiches Haus, unterschiedliche Würfe. Die beiden Rabauken machen also schon von Kittenbeinen an zusammen die Gegend unsicher, oder besser gesagt die Wohnung- denn beide sind reine „Drinnen-Katzen“. Der Balkon ist meistens spannend genug, auch wenn der neugierige Simba gegen den ein oder anderen Treppenhausausflug nichts einzuwenden hat.

Blogkatze Zorro

Blogkatzen-Zorro-1kleiner

Ganz anders der kleine Zorro: Die sichere Wohnung ist für den Maine-Coon-Mix im Mini-Format völlig ausreichend. Kurz mal das Näschen in den Wind halten reicht meistens als „Outdoor-Trip“ schon aus, dann platziert man sich lieber wieder auf dem Sofa zur Nachmittags- und Abendruhe, wenn erstmal das ausgiebige Spielprogramm absolviert ist. Selbstbeschäftigung ist, im Gegensatz zum Halbbrüderchen, nicht ganz sein Thema- clickern, Spielangeln und andere Bespaßungseinlagen seitens der Dosenöffner dagegen sind stets willkommen. Auf seine Linie achten braucht er dank letzterem und seiner Eigenschaft als Mäkelmieze hinsichtlich des Futters definitv nicht. Simba dagegen – … nein, das ist natürlich alles nur Fell ;-). Nun genug dieses Themas.

Simba und Zorro Blogkater

Last but not least fehlt nur noch „Humom“ Diana, die den Blog in Vertretung für die Fellknäuel schreibt. Auf so eine Idee kommt man eh wohl nur, wenn man das beruflich macht. Wenn sie nicht gerade in die Tasten haut, geht sie auch gerne mal mit diesem sabbernden Fellknödel von nebenan Gassi. Noch so ein Übel, auf das die Jungs gerne verzichten würden, denn Bekanntschaft mit diesem Ungetüm mussten sie auch schon machen. Ansonsten ist Diana manchmal unverschämterweise abends auch einfach weg und bespaßt die Kater nicht, sondern trifft sich ganz ohne schlechtes Gewissen mit anderen Zweibeinern oder ignoriert die Katzen und starrt in die Flimmerkiste oder ein Buch anstatt einer 24/7-Bespaßung- tss. So viel dazu.

Blogkatzen_Team-Diana

Wenn ihr noch mehr über die Katerchen oder die Dosenöffnerchen wissen möchtet, kommt gerne auf uns zu :).

Eure Blogkatzen

Simba und Zorro

und Diana

Blogkatzen- Zorro und Diana

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram

Teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestEmail to someone