QuickFacts: Durchfall

QuickFacts Durchfall

Willkommen zu unserer neuen Reihe QuickFacts. Vor Kurzem haben wir schon ausführlich über die Krankengeschichte des kleinen Simba berichtet und seinen Leidensweg beim Thema Durchfall. In der neuen Postserie QuickFacts möchten wir alle wichtigen Infos zu diesem unschönen Thema übersichtlich sammeln, sodass man im Falle des Durchfalls bei Katzen gleich weiß, was zu tun ist, denn, dann ist es gut, schnell zu reagieren.

Daher erhaltet ihr hier ohne Umschweife alle Fakten auf einen Blick.

Durchfall bei Katzen – QuickFacts:

 Was ist Durchfall2Durchfall Ursachen

Sofortmaßnahmen Durchfall

Das Wichtigste: Keine Panik. Oftmals kann es sich, wie beim Menschen auch, um eine kurzfristige Erscheinung handeln, die ebenso schnell geht wie sie gekommen ist. Wenn man sich als Halter nicht sicher ist, was am besten für den Vierbeiner wäre, kann im Zweifel immer der Tierarzt helfen. Nach genauer Analyse erfolgt ggf. eine Tablettengabe, Schonkostverordnung oder auch Anforderung einer Kotprobe, damit die Katze bald wieder auf dem Damm ist.

Wir wünschen Gute Besserung!

 

Liste drucken?

Hier die Liste der wichtigsten Fakten noch einmal als Text, falls ihr euch diese für den Privatgebrauch drucken möchtet:

Was ist Durchfall?

Prinzipiell dunnflüssiger Kot, aber generell sollten alle Abweichungen von den normalen Ausscheidungen erst einmal mit Vorsicht betrachtet werden, egal welcher Konsistenz.

Mögliche Ursachen:

  • Etwas Falsches gefressen, dazu gehören auch z. B. giftige Pflanzen
  • Magen-Darm-Virus/Erkrankung
  • Würmer
  • Futtermittelunverträglichkeit oder Futtermittelumstellung

Sofort-Maßnahmen:

  • Futtergabe erst einmal kurzfristig aussetzen, aber auf genug Flüssigkeitsaufnahme achten (nur Wasser!)
  • Hühnchen oder Pute kochen als Schonkost
  • Unterscheiden: Hat die Katze Hunger oder Fressunlust; Letzteres könnte auch auf Magenprobleme hindeuten
  • Elektrolytgabe bei jungen oder alten Tieren; bitte den Tierarzt ansprechen

Durchfall bei Katzen- Wann zum Tierarzt?

  • Wenn Durchfall bei Katzen länger als 24 h andauert
  • Wenn die Ausscheidungen Blut enthalten oder äußerst wasserähnlich sind
  • Tier apathisch
  • Katze nimmt keine Flüssigkeit zu sich
  • Gewichtsabnahme
  • Begleiterscheinungen wie Erbrechen

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram

Ein Gedanke zu „QuickFacts: Durchfall

  1. SchneiderHein

    Bei Blut im Stuhl sollte man möglichst schnell eine Kotprobe zum Tierarzt bringen. Bei uns waren es Giardien, die uns einige Zeit Ärger und reichlich zusätzliche Arbeit gemacht haben. Da sollte man nicht unnötig Zeit verlieren …
    VG Silke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar. Dieser wird nach Prüfung manuell freigeschaltet, um Spam zu vermeiden. Bei Fragen oder Anregungen kontaktiere uns einfach via blogkatzen[ät]gmail.com.