Katze auf Fahrrad mitnehmen – geht das?

Katze auf Fahrrad mitnehmen

Bild von https://www.instagram.com/bengals_lihma_voodoo/ – danke, dass wir es hier zeigen dürfen

-please find  the english version below –

Adventure-cat Level 2.0 – die Katze auf dem Fahrrad. Nachdem die Miezen bei uns schon das Wandern und Campen erfolgreich gemeistert haben, ist natürlich auch ab und zu das Fahrrad auf unserem Wohnmobil im Gepäck und darauf dann zwangläufig auch die Katzen ;)- aber geht das?

Möglichkeiten, diese mitzunehmen, gibt es zahlreiche, wie den klassischen Fahrradkorb für Katzen, oder doch lieber den Katzenrucksack? Welche ist die beste bzw. ist das überhaupt sinnvoll? Wir klären’s und schildern euch unsere Erfahrungen, denn auch bei uns haben die Samtpfoten bereits eine Drahteseltour hinter sich-  @bengals_lihma_voodoo machen es hier vor ;). Ganz lieben Dank dafür, dass wir die tollen Bilder hier verwenden dürfen.

Voraussetzungen, um die Katze mit dem Fahrrad mitnehmen zu können

Bevor die pelzigen Mitbewohner auf dem Fahrrad mitfahren können, ist es unbedingt notwendig, dass diese an die Reize der Außenwelt bzw. an Eindrücke außerhalb der Wohnung gewöhnt sind, d. h. bestenfalls kennen sie Leine und Geschirr und du hast bereits das entsprechende Training zum Gassi gehen und Wandern mit ihnen durchgeführt. Für solch einen Transportweg ist es ansonsten wie beim Spazierengehen an der Leine mit Katzen auch immens wichtig, dass die Charakterzüge deiner Katze für solche Abenteuer die richtigen sind- zu ängstliche Tiere sollte man hier nicht mitnehmen. Neugier mit einem gesunden Maß Respekt vor Neuem ist hier eine gute Ausgangsbasis. Aber, warum sollte ich meine Katze überhaupt auf dem Zweirad mitnehmen wollen?

Gründe für die Mitnahme der Katze auf dem Fahrrad

Die Voraussetzungen führen uns eigentlich auch unmittelbar zu der Frage: Warum könnte es überhaupt erforderlich sein, eine Katze auf dem Fahrrad durch die Gegend zu kutschieren? Zum einen ist das Fahrrad ein alternatives und zugleich umweltfreundlicheres Fortbewegungsmittel im Vergleich zur motorisierten Variante und gerade in dicht besiedelten Gebieten ist es auch um Längen schneller unterwegs und flexibler. Viele Stadtbewohner besitzen zudem gar kein Auto mehr.

Zum anderen ist es auch noch eine perfekte Alternative zu vollgestopften Sardinenbüchsen alias öffentliche Verkehrsmittel, die ein sehr großes Stresspotenzial für den Vierbeiner bieten, z. B. auf dem Weg zum Tierarzt. Natürlich kann auch die Fahrt zu einem möglichen abgeschiedenen Wald, einer Wiese oder einem ungestörten Platz, um mit der eigenen Katze an der Leine laufen zu gehen, mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Katzen auf dem Fahrrad mitnehmen- wie transportiere ich sie?

Katzenfahrradkorb bei Lihma und Voodoo

Danke für das Bild an https://www.instagram.com/bengals_lihma_voodoo/

Transportvarianten gibt es tatsächlich mehr, als man glaubt.

Katzen-Fahrradkorb

Jene, die einem vermutlich als erste in den Sinn kommt, ist der klassische Katzen-Fahrradkorb, den man bereits aus der Hundewelt kennt. Möchtet ihr euch diesen anschaffen, ist es wichtig, auf die maximale Belastbarkeit zu achten, für die das jeweilige Modell ausgelegt ist und somit auch, dass er unbedingt stabil auf dem Fahrrad sitzt. Weiterhin würden wir zu einem Modell raten, welches man vorne auf dem Lenker anbringt. Es sollte sich hier auf keinen Fall mitdrehen im Falle einer Lenkbewegung. Natürlich verfügt ein optimaler Katzen-Fahrradkorb außerdem über ein Gitter und ist nicht direkt eine Cabrio Variante wie bei Lihma und Voodoo ;), damit es zu keinerlei spontanen Ausflügen während der Fahrt kommt. Falls ihr eure Katze dennoch ohne Absicherung über dem Korb mitnehmen möchtet, empfehlen wir eine Sicherung mit Geschirr und Karabiner samt Kurzleine im Korb und eine entsprechend selbstsichere Katze, die damit keine Probleme hat.

Lest euch weiterhin vor dem Kauf eines Fahrradkorbs die Produktbewertungen der vorherigen Käufer beim Artikel eurer Wahl durch- ob für Hund oder Katze ist im Prinzip egal- die meisten Produkte werdet ihr da wohl für Hunde finden. Wir haben mal für euch recherchiert und hier ein Modell rausgesucht, welches wir empfehlen würden: Katzen-Fahrradkorb von Aumüller mit Schutzgitter

Einziges Manko hier: Er ist nicht wirklich wetterbeständig. Wir würden allerdings ohnehin nicht empfehlen, eure Katze öfters im Regen mitzunehmen, da das vermutlich weder ihr noch euch Spaß macht. Vereinzelte Regentouren sollte aber auch dieser Korb überstehen, wenn ihr ihn danach wieder vollständig trocknet.

Fahrradanhänger für Katzen

Die zweite Möglichkeit, um eure Katze oder Katzen mit dem Fahrrad mitzunehmen ist wohl die geräumigste Option, welche auch für mehrere Tiere Platz bietet: Ein Fahrradanhänger für Katzen bzw. Hunde in dem Fall, da das Sortiment hier größer ist ;). Gerade für Mehrkatzenbesitzer ist das natürlich die bequemste Lösung. Zudem lässt sich das Fahrrad hiermit einfacher steuern, da kein Gewicht auf dem Lenker liegt. Bei der Anschaffung eines solchen Fahrradanhängers fallen allerdings auch höhere Kosten an. Man sollte hier jedoch auf keinen Fall am falschen Ende sparen, denn bei günstigen Modellen besteht ein Sicherheitsrisiko, da diese beispielsweise bei Bodenunebenheiten oder Schlaglöchern zu kippen drohen.

Bei einer Anschaffung ist Folgendes zu beachten: Vorab ist zu klären, ob der jeweilige Anhänger für die Größe eures Fahrrades (Zoll) geeignet ist und die Kupplung bei euch verwendet werden kann. Beim Material muss die Wetterfestigkeit geprüft werden (Wassersäule) und ihr solltet checken, ob der Anhänger auch für die Straße zugelassen ist nach StVo.

Da wir auch mit der Anschaffung eines solchen für die nächsten Urlaube liebäugeln, war uns als Camper wichtig, dass dieser zusätzlich klappbar ist bzw. platzsparend verstaut werden kann. Dabei sind wir auf diesen Fahrradanhänger für Hunde gestoßen und werden ihn eventuell bestellen: PawHut® Fahrradanhänger für Katzen Blau/Schwarz Bei dem Modell muss jedoch ein Licht nachgerüstet werden, damit es für den Straßenverkehr verwendet werden kann. Das sollte jedoch kein Problem darstellen.

Warum wir uns den Anhänger anschaffen wollen? Oft stehen wir mit unserem großen Wohnmobil Berta weit ab vom Schuss bzw. auf Campingplätzen, an welchen wir unser felliges Trio nicht immer direkt herauslassen können. Damit wir nicht immer den 3,1 Tonnen-Kollos wegbewegen müssen, bietet sich für uns natürlich die Fortbewegung mit dem Fahrrad einfach an.

Katze auf dem Fahrrad mitnehmen mit dem Katzenrucksack

Katzenrucksack

Derzeit greifen wir noch auf eine einfachere Variante zurück, die sicherlich für jene interessant sein dürfte, die sowieso schon mit ihrer Katze draußen unterwegs sind und hierfür bereits einen Katzenrucksack besitzen, wie wir. Dieser ist einfach superflexibel und kann auch für eine Fahrradfahrt mit Katze einfach auf den Rücken geschnallt werden. Er eignet sich auch für alle, die vielleicht mehrere Katzen transportieren, aber keinen Anhänger anschaffen mögen und so eine Kombi aus Katzen-Fahrradkorb und Katzenrucksack nutzen könnten. Bonus: Das Training ist einfacher, da die Katze den Rucksack bereits kennt und nur noch das Fahrradfahren an sich auf dem Trainingsplan steht. Bei Anschaffung eines Korbes ist das etwas aufwendiger.

Wie trainiere ich mit der Katze für den Katzenfahrradkorb?

Jetzt aber zur Praxis: Wie trainiere ich mit Fahrrad und Katze? Das kommt wie immer auf die Ausgangsbasis an. Startet man von 0 an und die Vierbeiner kennen die fremde Welt vor der Türe noch nicht, so beginnt das Training in der Wohnung. Wir empfehlen, zunächst unser Geschirr- und Leinentraining zu absolvieren, aber es geht natürlich auch ohne, wenn du die Katze nicht draußen laufen lassen möchtest. So oder so: Der Korb, Rucksack oder Anhänger findet zunächst einen Platz in der Wohnung, dem Keller, oder wo auch immer in deinem Haus oder deiner Wohnung. Egal für was du dich entscheidest, für das Training lautet unser Zauberwort wie immer: Geduld.

cat on bike in a cat backpack

Special thanks to @adventureswithsquirrel for this ameowzing photo and that we could feature it here @ https://www.instagram.com/adventureswithsquirrel/

Zunächst platzierst du ein bequemes Kissen oder eine Decke im Transportmittel deiner Wahl, das deine Katze idealerweise schon kennt. Dann gewöhnst du sie, am besten mit Clickertraining und Leckerlies hieran. Zunächst nur das Beschnuppern belohnen, später das Reinspringen und darin verbleiben. Die Zeitspanne dehnen wir hier wie immer weiter aus.

Dann folgt das Schließen des Transportkorbes oder auch des Anhängers und das Herumfahren oder Tragen hiermit, zunächst noch in der Wohnung und wenn die Katze später sicher ist, dann vor dem Haus mit möglichst wenig Verkehr. Wichtig: Immer brav belohnen ;). Danach den Korb am Fahrrad anbringen und die Katze dann mit dem Fahrrad zunächst nur schieben. Gern auch das Fahrrad vorbeischieben, wenn die Katzen daneben sitzt, falls ihr mit der Mieze an der Leine sowieso draußen seid, damit sie auch dies kennt.

Klappt das, dann können kurze Jungfernfahrten in möglichst ruhige Gebiete unternommen werden.

Wichtig ist uns dabei immer: Wenn deine Katze dabei sehr ängstlich ist oder dauerhaft unter Stress steht trotz ausgedehntem Training, dann ist deine Katze vielleicht einfach nicht hierfür geeignet. Welche Voraussetzungen sie dafür mitbringen sollte, kannst du auch nochmal in unserem Beitrag zu den FAQs zum Thema Katzen an der Leine lesen, da hier die gleichen erfüllt sein sollten.

Ein tolles Video zum Thema Clickern und Fahrradfahren mit Katze haben wir zum Schluss noch für euch. Falls ihr eure Katze auch wie hier ohne Gitter über dem Korb mitnehmen möchtet, empfehlen wir wie oben beschrieben eine Absicherung mit Geschirr und Karabiner samt Kurzleine im Korb.

Unsere Erfahrungen mit Katzen + Fahrrad = ?

Damals waren wir noch zu 4 statt zu 5 und die Jungs kamen in unserem Holland-Urlaub in den Genuss der ersten Fahrradtour, da wir auf einem Campingplatz standen, auf welchem wir sie nicht herauslassen konnten. So schulterten wir kurzerhand die Rucksäcke und fuhren los. Da sie die Backpacks und auch das Geschaukel bereits vom Laufen kennen und wir auch daheim immer mal wieder die Fahrräder durch den Hof geschoben haben, war das kein Problem und sie überstanden die kurzen Fahrradtouren ins Grüne ganz unbeschadet und konnten sich als Belohnung in einem unberührten Waldgebiet nach Herzenslust austoben.

Wir denken aber wie gesagt auch über die Anschaffung eines Fahrradanhängers für die Katzen nach, da unser Rudel ja mittlerweile gewachsen ist und wir ihnen auch noch etwas mehr Komfort während des Transports bieten möchten.

Und, wie sieht es aus- Lust auf eine kleine Spritztour? 😉

special fur our international furriends – taking your cat on a bike ride:

In fact we could feature a wonderful furriend @adventureswithsquirrel here this time, so we won’t miss out the opportunity, to give some special advice about taking your cat on a bike ride to all our international followers :).
First suggestion: You should definitely give google translate a try, to read through the whole post in your mother tongue and we cross fingers that it’ll work out.

But anyway, here are some short hints for those of you, who’d love to take their cat on a ride with their bicycle:
1. Start slowly and get your cats used to your backpack, your bike basket (preferrably adjust it on the front of your bike) or your bike trailer.
2. First practice with a lot of treats in your home and then slowly carry your cat arround when she gets comfy with everyting and then move outside afterwards.
3. We’d recommend to put on a harness- please do a lot of training for that as well, if you haven’t done that already.
4. Start with short rides and extend the trips every time

So, have a lot of fun with your adventure cats, guys

Verpasse keinen Post mehr von uns und erfahre auch abseits der Beiträge mehr zu uns und aus unserem Alltag- folgen uns gern auf den Social Networks und abonniere den Blog, damit du nichts mehr verpasst :). Wenn der Beitrag dir gefallen hat, freuen wir uns unheimlich über dein Feedback oder, wenn du ihn mit jemandem teilst, der unbedingt auch von unseren Erfahrungen lesen muss :).

Hinweis: Der Beitrag enthält Partner-Links.

Blogkatzen Instagram Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter   icon-youtube  Pinterest Blogkatzen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen...
(Visited 348 times, 1 visits today)

2 Gedanken zu „Katze auf Fahrrad mitnehmen – geht das?

  1. AvatarBeate Wurm

    Ich nehme meine Katze immer auf dem Fahrrad mit. Habe einen Weidenkorb mit Gitter und Regen- bzw. Windschutz. Die Katze ist im Korb angeleint. Es macht uns Spaß zusammen unterwegs zu sein.

  2. BlogkatzenBlogkatzen Beitragsautor

    Hallo liebe Beate, wow, sehr schön zu hören, dass es bei euch so gut klappt mit Korb und ihr auch gegen jeden Sturm gewappnet seid. Anleinen ist im Korb echt die sicherste Variante. So schön so zu hören und bin sicher, das macht vielen Mut, es auch mal zu versuchen :). Danke dir und viel Spaß weiterhin bei euren gemeinsamen Ausflügen. Liebe Grüße, die Blogkatzen

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar. Dieser wird nach Prüfung manuell freigeschaltet, um Spam zu vermeiden. Bei Fragen oder Anregungen kontaktiere uns einfach via blogkatzen[ät]gmail.com.