Katzenleine – Roll, Schlepp, what else

Für alle, die ihrer Katze gesicherten Freigang ermöglichen möchten, also Gassigänger mit Katzen und die, die es noch werden wollen, ist eines zur Sicherung unerlässlich: Eine Katzenleine. Aber welche? Rollleine, Schleppleine? Möchte ich damit eine oder fünf Personen oder gleich einen ganzen Fußballverein auf einmal einwickeln?

Neben einem guten, hochwertigen Katzengeschirr ist die Leine, da sind wir uns vermutlich alle einig, gleich der zweitwichtigste Begleiter, wenn es um ein entspanntes und zugleich sicheres Outdoorerlebnis für alle Parteien geht. Dabei ist aber nicht nur der Faktor „Safety First“, sondern auch eine simple und einfache Handhabung für den Halter entscheidend.

Dabei gelten für Hunde und die Wahl einer Leine für diese völlig andere Kriterien, als für die einer Katze. Grundlegend ist im Hundiversum die allgemein als Flexi-Leine bekannte Variante eine der verpöntesten, weil sie leider zu gerne zu oft falsch verwendet wird.

In der Katzenwelt dagegen liegen, dank eines beschränkteren Kommandohorizontes und der Erwartung, mit einem Vierpfötler mit leichtem Aufmerksamkeitsdefizit spazieren zu gehen, ganz andere Voraussetzungen zugrunde. Wir lassen jetzt einfach die Katze aus dem Sack 😉 und verraten euch hier nun generell etwas zu den Leinenarten, für welche Zwecke sie sich eignen und was wir wann verwenden – let’s go.

Katzenleine

Schleppleinen für Katzen

Bei dieser Leinenart handelt es sich schlicht und ergreifend um eine Leine ohne wirklichen Schnickschnack: Durchgängiges „Seil“, meistens aus einem robusten Material gefertigt und in verschiedenen Längen sowie mit und ohne Handschlaufe verfügbar. Am anderen Ende befindet sich wie gewohnt ein Karabiner zum Einhaken eines Halsbandes, Geschirres etc. Im Katzenfall bitte immer ein Katzengeschirr.

Vorteile einer Schleppleine für Katzen:

  • Flexibilität: Die Katze kann sich mit dieser Leine frei im Radius bewegen und zieht die nicht benötigte Länge hinter sich her bzw. diese kann vom Halter natürlich auch aufgenommen und gehalten werden und auch ein Seitenwechsel sorgt nicht direkt für totales Chaos an der Hand.
  • Kein Zug auf der Leine: Im Gegensatz zu einer Rollleine verfügt diese über keinerlei automatischen Einzug und zieht so nicht unangenehm in Richtung des Dosenöffners.
  • Handschlaufe: Ein dickes Plus in puncto Sicherheit, denn diese sorgt bequem um’s Handgelenk getragen nicht nur für freie Hände, sondern auch für zusätzliche Sicherung, da ein versehentliches Loslassen so generell nicht möglich ist.
  • Sollte die Schleppleine doch einmal aus der Hand gleiten oder man diese bewusst Schleifen lassen wollen, weil die Katze soweit gut abrufbar ist, so kann sie bei Bedarf einfach wieder gegriffen werden, wenn sie hinter dem Tier lose her schleift oder man kann Katz einfach mit einem Tritt auf die Leine dezent stoppen, wenn es nötig ist.
  • Einfache Reinigung: Kein Schimmel, keine Mechanik. Durch die Einfachheit der Leine gibt es keinerlei empfindliche Systeme, die beschädigt werden könnten und auch bei Wasserkontakt trocknet die Leine ganz einfach wieder.

Nachteile einer Schleppleine für Katzen:

  • Schmutzschleuder: Die aktuellen Wetterbedingungen lassen sich ganz prima am Zustand der Schleppleine feststellen, denn du kannst dir sicher sein, am Ende eines Spazierganges mit Katze mindestens die halbe Flora und Fauna mitgeschleift oder auch die Farbgebung der Leine von jedem beliebigen Ton in ein angesagtes Schlammbraun verwandelt zu haben.
  • Ruck zuck hängengeblieben: Gerade wenn man das Ganze etwas schleifen lässt, kommt die nächste Baumwurzel, Astgabel, Stein ….. hier einen beliebigen Waldstolperstein deiner Wahl einsetzen ….. ganz bestimmt und mit einem Ruck gibt es eine Vollbremsung, nach deer du dich verwirrt herumdrehst zum Entwirren.
  • Verwirrt entwirren ist auch im Folgenden ein gutes Stichwort, denn das Kuddelmuddel in der eigenen Handgegend will erstmal fachgerecht sortiert werden, denn je nach Länge bietet sich hier nicht selten ein nervenaufreibender Sortier-Spaß für Jung und Alt vor jedem Gassigang.

Wir persönlich nutzen eine BioThane Schleppleine. Dabei handelt es sich um einen patentgeschützten Begriff, der für die Verwendung von High-Tech-Polyestergewebe mit PU-Ummantelung steht, was dafür sorgt, dass die Leine angeblich besonders widerstandsfähig und wasserabweisend ist, was letztendlich zu leichterer Reinigung und Schimmelfreiheit führen soll. Wir sind tatsächlich mit den Leinen bisher sehr zufrieden und können zumindest Reißfestigkeit durchaus bestätigen. Schmutzig werden die Leinen dennoch genauso wie andere auch, aber bislang mussten wir noch keinerlei Intensivreinigung vornehmen, da wir bei schlechtem Wetter lieber auf eine Alternative zurückgreifen.

Unsere Schleppleine für unsere Katzen: Schleppleine bei amazon anschauen – klick

Die Rollleine

Vielen ist diese sicher auch besser bekannt unter dem Begriff Flexi-Leine, wie sie ehrlicherweise auch bei uns ausschließlich genannt wird. Eigentlich ist Flexi aber ein Hersteller, hat sich aber ähnlich wie beispielsweise beim Taschentuchhersteller Tempo ersichtlich einfach als allgemeine Bezeichnung für diese Produktart etabliert.

Die Flexi-Leine ist ein bisschen komplizierter aufgebaut als die einfache Schleppleine: Sie verfügt im Gegensatz zu dieser über einen Plastikkorpus, in dessen Inneren ein komplexerer Roll-Automatismus verbaut ist, der auf Zug reagiert. Sobald an der Leine also gezogen wird, zieht sich diese aus, sobald der Zug aufhört, zieht sie sich auch wieder in das Gehäuse ein. Ergänzt wird dies durch eine Sperre, die man manuell einlegen kann, wenn man beispielsweise wünscht, die Leine auf einer bestimmten Länge zu fixieren oder eben das Tier kurzfristig zu stoppen.

Wichtig bei dieser Leinenart: Es gibt unterschiedliche Varianten für unterschiedliche Tiergrößen. Für kleinere Tiere benötigt man auch dünnere Leinen und ggf. weniger Zug als für die deutsche Dogge von nebenan. Daher ist beim Kauf hierauf unbedingt zu achten und das ist normalerweise auch immer mit angegeben.

Vorteile einer Flexi-Leine für Katzen:

  • Eine Leine, viele Längen: Durch die Stoppfunktion besitzt man mit einer Leine eigentlich gleich mehrere, da man die Länge ja verschiedentlich einstellen kann.
  • Aufgeräumte Handarbeit: Durch den automatischen Aufzug im Gehäuse ist einer Verknotung einzelner Leinenteile vorgebeugt und man hat alles aufgeräumt zur Hand.
  • Kein Schmutzsammler: Dadurch, dass die Leine normalerweise nie durchhängt, kommt sie nicht mit dem Boden in Berührung und trägt keine Verunreinigungen davon.
  • Unverfänglich: Durch den Zug und den fehlenden Durchhänger bleibt sie dort, wo sie hingehört: Zwischen Katze und Mensch. Somit verhakt sie sich weniger häufig an Unebenheiten oder Hindernissen.

Nachteile einer Flexi-Leine für Katzen:

  • Spannung steigt: Gerade bei kleinen Tieren, wie unseren Miezen, ein großer Störfaktor. Wenn man vor oder auch seitlich von der Katze steht und die Leine mit Zug ganz gewöhnlich nutzt, zieht man ganz automatisch auch das Geschirr in die jeweilige Richtung und dieses hängt dann leicht verzogen auf der Miez und schafft natürlich auch einen unangenehmen Druck, da Samtpfote natürlich gegen den Gegenzug arbeiten muss.
  • Schnalzfaktor: Einmal kurz abgeleint und Leine losgelassen und schon rattert einem diese dank Rückholautomatik schwungvoll entgegen – autsch.
  • Ein Fall für sich: Versehentlich fallen gelassen wird die Flexileine tatsächlich zur Gefahr, denn ist die Bremse nicht aktiviert, funktioniert die Rückholautomatik leider in die falsche Richtung und das zum Geschoss mutierende Gehäuse wandert unter Umständen mit voller Wucht zu Boden und zu Katz. Leider live erlebt: Flexigehäuse geht zu Boden und Katz erschreckt sich enorm und rast wie von der Tarantel gestochen los mit dem Ende Flexileine im Schlepptau, welches sich fröhlich scheppernd und schwer auf sie zubewegt und so ist Chaos vorprogrammiert.
  • Ein Sichern der Flexi-Leine durch eine Handschlaufe o. ä. ist nicht möglich, man kann die Öffnung oben höchstens durch einen Gürtel oder eine zusätzliche, eigene Schlaufe an der Kleidung o. ä. sichern, aber von Haus aus ist diese Möglichkeit nicht gegeben und der Hersteller empfiehlt dies auch nicht.
  • Schmutzsperre: Sobald die Leine verschmutzt ist muss sie umgehend gesäubert werden, denn sonst kann der Mechanismus aussetzen, sofern Verschmutzungen in das System gelangen.
  • Ebenso verhält es sich mit nassen Leinen: Ein Einzug dieser kann Schimmel im Gehäuse verursachen, daher muss man diese immer komplett ausgezogen trocknen lassen.

Unsere Rollleine für unsere Katzen: Rollleine bei amazon anschauen – klick

Katzenleinen – kommt es auf die Länge an?

Wie eingangs erwähnt bewegen wir uns bei der Leinenlänge in einer Spanne zwischen 1-10 m bei den gängigen Versionen. Entscheiden muss jeder für sich, wie viel Raum und Vertrauen er seiner Katze schenken möchte, was natürlich auch etwas vom Tier und gleichzeitig vom Terrain abhängt, auf dem man sich bewegt. Wir haben uns für die goldene Mitte entschieden und bewährt haben sich die 5 m Flexi- und Schleppleinen für unsere Katzen bislang bestens, da wir so einen gewissen Freiraum bieten können, aber tendenziell dennoch nicht ständig den halben Wald umzingeln.

Hands on Katzenleinen

Nun aber zur harten Realität: Wann nutzen wir eigentlich welche Leine?

Katze an der Leine beim Spazieren gehen

Tatsächlich ist unser absoluter Favorit die Schleppleine. Warum? Der Komfort für die Katze ist für uns ausschlaggebend und hier ist einfach kein Zug und Druck für die Katze vorhanden und außerdem gleichzeitig ein Sicherheitsfaktor mehr gegeben durch die vorhandene Schlaufe für’s Handgelenk. Wenn es trocken ist und wir auf ruhigem Gebiet unterwegs sind sowie jedes Zweibein ein Vierbein hat, ist das optimal. Es kann nichts herunterfallen, vor dem die Katzen sich erschrecken könnten und auch nichts zurückschnellen.

Warum haben wir aber dennoch Flexileinen? Zugegeben befinden sie sich in der Leinenkiste sehr weit unten, aber werden dennoch das ein oder andere Mal hervorgekramt. Vor allem dann, wenn draußen Matsch und Morast warten und die Schleppleine einfach alles mitnimmt, was sich ihr in den Weg legt. Hier ist eine Flexi-Leine einfach unschlagbar, da sie sich stets in der Luft befindet und nur so viel Leine freigibt, wie nötig. Außerdem findet sie Anwendung bei der 2 zu 1 Regel: 2 Katzen, 1 Mensch. Schleppleinen sorgen hier für Verwirrungen, während die Rollleinen aufgeräumte Spaziergänge ermöglichen, sobald zwei Katzen auf einen Dosenöffner kommen, da sie in der Hand dank der Aufwickeltechnik und der Arretier-Funktion kinderleicht zu handhaben sind.

Für einen weiteren, aber eher unwahrscheinlichen Case können Rollleinen auch hilfreich sein: Wenn’s mal etwas eng wird, zum Beispiel in städtischen Gebieten. Hier solltest du dich aber mit deiner Katze sowieso so selten wie möglich aufhalten. Aber dennoch kann es, wie zum Beispiel bei unseren Katzen auf Reisen dazu kommen, dass einmal engere Straßen vorherrschen oder etwas belebtere Orte aufgesucht werden müssen. Dann ist die Bremsfunktion unglaublich hilfreich und auch das Einkürzen der Leine in einer Angstsituation kann mit einer Flexi-Leine sehr fix erfolgen und tendenziell schneller bzw. etwas platzsparender als mit einer Schleppleine.

Alles in allem müssen wir aber sagen, dass wir als Katzenleine ganz klar eine Schleppleine empfehlen würde, da die Vorteile für uns hier einfach überwiegen. Dementsprechend hatten wir beispielsweise in unserem Urlaub mit Wohnmobil und Katzen generell ausschließlich unsere Schleppleinen an Bord.

Das sind unsere zwei Modelle, die wir konkret verwenden und dir empfehlen können:

Schleppleine bei amazon kaufen

Rollleine bei amazon kaufen

Für die Empfehlung wurden wir von keinem Hersteller bezahlt und der Bericht spiegelt wie immer unsere ehrliche Meinung wider. Bei den oben genannten Links handelt es sich lediglich um Partnerlinks. Wenn dir der Artikel gefallen hat und du unserer Empfehlung folgen möchtest und über den Link eine Leine erwirbst, bedankst du dich damit bei uns, da eine geringe Provision dann von Amazon an uns geht und du somit unsere Arbeit honorierst – du selbst zahlst dafür nichts und die Katzen freuen sich über ein paar Extraleckerli ;).

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram  icon-youtube

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar. Dieser wird nach Prüfung manuell freigeschaltet, um Spam zu vermeiden. Bei Fragen oder Anregungen kontaktiere uns einfach via blogkatzen[ät]gmail.com.