DIY: Katzenkloversteck

Katzenkloversteck

Tätätätääää- nein, wir eröffnen heute nicht mit einem lauten Helau die Karnevalssaison- viel besser: Endlich ist es da, das langerwartete, sagenumwobene, heissbegehrte, mit Liebe gemachte neue DIY ;). Habe ich schon erwähnt, dass ich mich wie eine Honigkuchenkatze über unseren neuen Do it yourself-Beitrag wie natürlich auch das Ergebnis daraus freue ;)?

Aber genug der Vorrede- es ist: eine Katzenklotruhe, bei uns auch liebevoll Kacktruhe genannt ;).

Man kennt das als Katzenbesitzer: In jedem Samtpfotenhaushalt steht mindestens ein Katzenklo, welches sich meist alles andere als formschön oder optisch ansprechend darstellt. Und da haben wir uns gefragt: Wie könnte man bestmöglich das Katzenklo verstecken und haben einfach mal was Nettes drumherum gebaut, damit die Katzentoilette endlich auch zum Augenschmaus für Katzenbesitzer wird ;). Voraussetzung für dieses DIY ist, dass eure Katzen kein Problem mit Höhlen und auch Höhlentoiletten haben. Und dann kann es auch schon losgehen mit dem Bau der Katzentoilettenkiste.

Katzenklo verstecken mit Truhe Stuva

Grundlagen für die Katzenklokiste

Als Basis dient uns eine schöne IKEA-Stuva Truhe mit den Maßen  90x50x50 cm, die normalerweise, soweit ich informiert bin, eigentlich für Kinderzimmer genutzt wird. So what. Wir haben die unsere also bei ebay Kleinanzeigen zu einem superfairen Preis in einem einwandfreien Zustand gekauft. Neu kostet sie 70 €.

Dann gilt es zunächst, eine Katzenkopfvorlage vorzuzeichnen bzw. wahlweise auszudrucken. Wir merkten allerdings, dass unsere A4 Vorlage zu klein war. Da wir keinen A3 Drucker haben, wurde dann eben etwas mit Hand nachgezeichnet. Wichtig ist, dass der Einstieg für die Größe eurer Miezen passt- messt dazu am besten vorhandene Toiletteneingänge aus in Länge und Breite.

Katzenkloversteck

Hands on: Katzentoilettentruhe

Für die handwerklichen Arbeiten benötigt ihr eine Stichsäge und einen Bohrer. Zunächst haben wir auf der Innenseite der Truhe einfach nach entsprechender Messung und Abgleich mit der Aussenseite ein Rechteck angezeichnet, das so groß sein muss wie der Katzenkopf später in der Außenseite. Dann Löcher in den Ecken vorbohren, damit die Stichsäge eingeführt werden kann und schließlich entlang der Anzeichnung entsprechend aussägen. In unserem Fall haben wir die Ohren noch etwas mit ausgesägt, damit später von der Innenseite außen nichts zu sehen ist. Wer hier cleverer misst, kann das vielleicht umgehen bzw. in unserem Fall wollten wir einfach nicht bis ganz oben aussägen, da hier sonst die Stabilität leiden würde.

Katzenkopf Katzenklotruhe Öffnung

Der Katzenkopf als Öffnung

Jetzt zum Katzenkopf: Hier auch erst wie immer sorgfältig vorzeichnen und die genauen Maße beachten- berücksichtigt hier die Dicke des Bodens. Dann wieder Löcher bohren und mit der Stichsäge langsam an den Linien entlang aussägen. Der Schwierigkeitsgrad hier ist gering, jedoch solltet ihr schon einmal eine solche Säge in der Hand gehabt haben.

Zum finalisieren dann Schleifpapier oder eine feine Feile verwenden zum Abrunden, damit es keine scharfen oder rauen Kanten gibt. Und mit einer alten IKEA Truhe wären wir an dieser Stelle auch schon fertig gewesen. Doch nicht mit dem neuen Sparfuchs IKEA.

Katzenklotruhe von oben

Die neue STUVA Truhe von IKEA

Bereits anfangs wunderten wir uns über die Leichtigkeit der Truhe und wussten nun auch den Grund: Bei der Inneneinkleidung der STUVA Banktruhe wurde einfach mal gespart und Pappe verwendet. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern hat auch fiese Zwischenräume in denen Katzenfüßchen hängen bleiben und Dreck fröhlich gesammelt werden kann.

Doch auch hier ist schnell Abhilfe geschaffen: Einfach Maleracryl, das es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt, in der Farbe weiß großzügig einspritzen und ausreichend trocken lassen- ca. 12-24 Stunden.

Und schon ist auch der Eingang in Katzekopfform perfekt abgerundet.

Dann benötigt ihr nur noch ein Klo in der passenden Länge und Breite und evtl. einen Vorleger– so kann Streu einwandfrei zurückgeschüttet werden. Mehr Katzenklo-Tipps gibt es im 1. Beitrag der Miniserie. Und schon sind wir fertig: Katzenklo verstecken kann so einfach sein ;).

klotruhe-diy-innen-stuva

Toller Nebeneffekt dieses wirklich schönen Schmuckstückes: Sitzgelegenheit und das Streu bleibt in der Truhe.

Et voilá- hochfrequentiert und gerne genutzt

Do it yourself Katzentoilettenversteck

Hast du auch ein solches oder ähnliches Kloversteck Zuhause oder vielleicht doch einfach eine Katzentoilette, die halbwegs passabel ist? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

  Blogkatzen Facebook  Blogkatzen Twitter  Blogkatzen Instagram  icon-youtube

3
Teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestEmail to someone

6 Gedanken zu „DIY: Katzenkloversteck

  1. Danni

    Oh nein!!!!! Wie süß, ich sterbe vor Cuteness, muss ich gleich mal bei mir teilen, vielleicht treiben sich da ja auch Katzenbesitzer rum.
    Wirklich, wirklich toll geworden!
    LG Danni

    1
    Antworten
    1. Blogkatzen Beitragsautor

      Ach Danni, du findest immer so liebe Worte- da läuft man glatt rot an. Ganz vielen lieben Dank dir. Das bedeutet mir wirklich viel so ein tolles Kompliment von dir als echter DIY Profi zu bekommen <3. Wäre ja vll auch was für Besitzer kleinerer Hunde - könnte man sicherlich auch eine Höhle bzw. eine Hütte oder ähnliches basteln mit einem Eingang in Hundekopfform- da sind der Fantasie sicher keine Grenzen gesetzt ;). LG und alles Liebe an dich und deinen Süßen und weiterhin viel Kraft für die kommende Zeit- Diana

      0
      Antworten
  2. Joel

    Ich habe das Katzenklo auch selber gebaut mit einem Ikea Regal, jedoch habe ich die Löcher oben gemacht da ich gehört habe, dass so kaum Streu mehr in der Wohnung liegen soll und? Es klappt wirklich *_* kaum Streu mehr auf dem Boden.

    1
    Antworten
    1. Blogkatzen Beitragsautor

      Hallo Joel, ganz lieben Dank für dein Kommentar. Hört sich gut an :). Wir haben tatsächlich auch schon festgestellt, dass ein Eingang nach oben geöffnet durchaus die Streumenge reduziert- je nach dem ob man Langhaarkatzen hat kann da aber dennoch ein bisschen was mit herauswandern ;). Daher sind wir wieder auf Frontaleingänge umgestiegen und haben das Streuthema optimiert und seitdem nur noch ganz wenig Streu vor dem Klo. Welches IKEA Regal hast du denn verwendet für den Klobau?:)

      Liebe Grüße
      Diana

      0
      Antworten
  3. Pingback: Katzenklo inkognito – Knopfkatze

  4. Pingback: Jahresrückblick 2017 des Katzenblogs blogkatzen

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über einen Kommentar von Dir. Gibt es Probleme dabei oder hast du sonst etwas auf dem Herzen? Kontaktiere uns gerne jederzeit via blogkatzen[ät]gmail.com. Vielen Dank :)